© Freiwillige Feuerwehr Bergneustadt · Löschzug I · 2015
Start Die Feuerwehr Der Löschzug I Für den Einsatz Feste feiern Geschichte(n) Mach mit! Tipps Kontakt Gesamtwehr Impressum
Feuerwehr Bergneustadt Löschzug I Brandoberinspektor Wolfgang Ribinski Talstraße 29 51702 Bergneustadt

Löschzug I

Freiwillige Feuerwehr Bergneustadt

Eine wesentliche Organisationform der Budde’schen Feuer-Lösch-Ordnung war die “Rekrutierung” der “Löschmannschaft” aus der beim Brand zufällig vorhandenen Per- sonen. So hatten die “Gehülfen des (Löschungs)-Dirigenten ... die zuströmende Volks- masse zweckmäßig zu benutzen und zu vertheilen.” Dabei sollte u. a. auch dafür ge- sorgt werden, “daß bei der Reihenbildung die kräftigeren Leute zur Weiterschaffung der vollen Eimer, die minderkräftigeren aber zur Rückbeförderung der leeren Eimer benutzt werden.” Der Einsatz im “Lösch- und Rettungs-Geschäft” war gesetzlich vor- geschrieben. Wer sich verweigerte, musste mit Bestrafung rechnen.
Die Gründung der freiwilligen Feuerwehr
Überall in den deutschen Ländern war nach diesem Prinzip das Lösch-Geschäft jeder- manns Angelegenheit. Erst um die Mitte des 19. Jahrhunderts verbreitete sich die Ein- sicht, dass das Löschen von Bränden nur mit gründlicher Ausbildung und ständigem Üben wirklich effektiv sein kann. In diesem Zusammenhang taucht 1847 erstmals der Begriff “Feuerwehr” auf. “Feuerwehr ist ein System, das durch straffe Führung, beweg- liche Ausrüstung und miltärmethodische Ausbildung ... zum sofortigen Einsatz be- fähigt.” Eine Feuerwehr ist durch eine geordnete, überall am richtigen Ort angreifende, eingeübte Tätigkeit gekennzeichnet.